Affliate Login

Dealer login

Dealer registration

We use your data within the framework of the General Data Protection Regulation (GDPR). You hereby agree that we may use your email address for our newsletter, which can be unsubscribed at any time.

Datenschutzerklärung

Um unseren Pflichten gem. Art. 13 DSGVO nachzukommen, werden Sie mithilfe dieser Datenschutzerklärung über Art und Umfang sowie den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (im Folgenden „Daten“) aufgeklärt, die bei der Erbringung unserer Leistungen und innerhalb unseres Onlineangebotes anfällt. Dieses Onlineangebot umfasst insbesondere die hierfür erforderlichen Webseiten sowie damit verbundene Funktionen und Inhalte als auch externe Onlinepräsenzen, wie beispielsweise Profile sozialer Netzwerke und Medien.
Bezüglich der verwendeten Begrifflichkeiten wird auf die Definitionen des Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verwiesen.

Verantwortliche/r

Verantwortliche/r für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 13 I DSGVO ist:

Daniel Grenzner

Kontakt Datenschutz-Beauftragter: support@sht-chi.com
Geschäftsführer (Impressum)

Betroffene Personen

Durch die von uns durchgeführte Datenverarbeitung sind Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes und unserer Dienstleistungen betroffen.

Arten der verarbeiteten Daten

Im Falle des bloßen Aufrufens unseres Online-Angebots, also ohne Registrierung oder Angabe sonstiger Informationen, werden nur die durch den Browser des jeweiligen Nutzers an unseren Server übermittelten Daten (sog. „Server-Logfiles“) erhoben. Hiervon sind folgende Daten betroffen:

  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)
  • Nutzungsdaten (z.B. sog. Cookies, besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten),
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Software-Informationen, IP-/MAC-Adressen, verwendetes Betriebssystem sowie Browser).

Sollte der jeweilige Nutzer auch eine Registrierung abschießen oder sonstige Angaben übermitteln, so werden darüber hinaus auch folgende Daten verarbeitet:

  • Bestandsdaten (z.B. Personen-Stammdaten, Namen oder Adressen),
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern),
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Foto- und Videomaterialien)

Zweck der Verarbeitung

Die Verarbeitung der Daten erfolgt

  • zur Bereitstellung des Onlineangebotes einschließlich seiner Funktionen und Inhalte,
  • zur Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern,
  • zur Gewährleistung von Sicherheitsmaßnahmen,
  • zur Reichweitenmessung sowie
  • zu Marketing-Zwecken

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann“.

„Verarbeitung“ ist gem. Art. 4 Nr. 2 DSGVO „jede[r] mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung“.

Unter „Profiling“ ist gem. Art. 4 Nr. 4 DSGVO „jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen“ zu verstehen.

Mit „Pseudonymisierung“ ist gem. Art. 4 Nr. 5 DSGVO „die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise [gemeint], dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden“.

Ein „Dateisystem“ ist gem. Art. 4 Nr. 6 DSGVO „jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird“.

„Verantwortlicher“ ist gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO „die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden“.

„Auftragsverarbeiter“ ist gem. Art. 4 Nr. 8 „eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet“.

„Empfänger“ ist gem. Art. 4 Nr. 9 DSGVO „eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung“.

Unter der IP-Adresse ist eine Zahlenkombination zu verstehen, die einem Gerät von einem Internet Service Provider zugewiesen wird, um dem Gerät Zugriff auf das Internet zu gewähren.

Rechtsgrundlagen

Gem. Art. 13 I c) DSGVO sind wir dazu verpflichtet, Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mitzuteilen. Für Nutzer aus dem Geltungsbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), der sich auf die Europäische Union (EU) und die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) erstreckt, gilt Folgendes mit der Maßgabe, dass keine andere Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung genannt wird:

Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die von einer Einwilligung gedeckt ist.
Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten zur Erfüllung unserer geschuldeten Leistungen, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen.
Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen.
Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO ist die Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die aufgrund lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person erforderlich ist.
Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, soweit diese hierfür erforderlich ist.
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen.
Art. 6 Abs. 4 DSGVO betrifft die Verarbeitung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden. Eine solche Verarbeitung ist nur unter den hier genannten Voraussetzungen möglich.
Art. 9 Abs. 2 DSGVO stellt besondere Anforderungen an die Verarbeitung von besonderen Kategorien von Daten (entsprechend Art. 9 Abs. 1 DSGVO).

Sicherheitsmaßnahmen

Zur Sicherstellung eines dem Risiko angemessen Schutzniveaus, sorgen wir nach Maßgabe

  • der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik,
  • der Implementierungskosten, der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie
  • der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen

für geeignete technische und organisatorische Maßnahmen.

Diese Maßnahmen beinhalten insbesondere die Gewährleistung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch

  • Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten,
  • Kontrolle des Zugriffs auf die Daten,
  • Kontrolle der die Daten betreffenden Eingaben, Weitergaben, der Sicherung der Verfügbarkeit sowie deren Trennung.

Darüber hinaus haben wir Verfahren geschaffen, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten garantieren.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen sowie Dritten

Für gewisse Leistungen ist es im Zuge unserer Verarbeitung der Daten notwendig, diese gegenüber anderen Personen (in der Regel Unternehmen) zu offenbaren, d.h. an diese Daten zu übermitteln oder ihnen anderweitig Zugriff auf die Daten zu gewähren. Diese Unternehmen sind zum einen Auftragsverarbeiter oder gemeinsam Verantwortliche, zum anderen Dritte wie beispielsweise Zahlungsdienstleister. Eine solche Offenbarung erfolgt nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis bzw. Verpflichtung, einer Einwilligung durch den Nutzer oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, die beispielsweise bei dem Einsatz von Beauftragten oder Webhostern vorliegen. Ein solches berechtigtes Interesse liegt insbesondere auch bei der Verarbeitung der Daten zu administrativen Zwecken vor.

Für den Fall, dass wir Daten anderen Unternehmen unserer Unternehmensgruppe zugänglich machen (durch Offenbarung, Übermittlung oder Zugriffsgewährung in sonstiger Form), geschieht dies insbesondere zu administrativen Zwecken.  Dies stellt ein berechtigtes Interesse i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Darüber hinaus kann Zugänglichmachung auch aufgrund einer gesetzlichen Vorgabe beruhen.

Übermittlungen der Daten in Drittländer

Eine Offenbarung, Übermittlung oder sonstige Zugänglichmachung der Daten an eine Person (hierunter fällt auch ein Unternehmen) in einem Drittland (also außerhalb der EU, EWR oder der Schweizer Eidgenossenschaft) findet bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen statt. Dies ist insbesondere bei einer Verarbeitung zur Erfüllung unserer vertraglichen bzw. vorvertraglichen Pflichten gegeben. Ansonsten muss die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung, einer rechtlichen Verpflichtung oder unserer berechtigten Interessen erfolgen. Zudem sind wird dazu verpflichtet, auch in dieser Konstellation die erforderlichen Mindeststandards zu gewährleisten. Hierzu gehört beispielsweise, dass dem jeweiligen Drittland ein der EU entsprechendes Datenschutzniveau offiziell zugesprochen wurde oder dass offiziell anerkannte spezielle vertragliche Verpflichtungen beachtet werden.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht bei einem entsprechenden Antrag, Auskunft darüber zu erhalten, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden. Darüber hinaus haben Sie entsprechend den gesetzlichen Vorgaben einen Anspruch auf weitere Informationen sowie Herausgabe in Form einer Kopie der Daten.

Sie haben ein Recht auf Vervollständigung der Sie betreffenden Daten sowie auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten.

Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben einen Anspruch auf unverzügliche Löschung der Sie betreffenden Daten. Alternativ haben Sie das Recht, im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben die Verarbeitung der Daten einzuschränken. (vgl. auch Widerspruchsrecht)

Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben einen Anspruch auf Bereitstellung der Sie betreffenden Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben und können auch deren Übermittlung an andere Verantwortliche verlangen.

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
Widerrufsrecht

Sie können Ihre erteilten Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben zu widersprechen. Der Widerspruch kann sich insbesondere auch gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung richten.

Cookies

Wir bieten den Einsatz von temporären und permanenten Cookies an. Falls Sie mit diesem Einsatz nicht einverstanden sind, bitten wir Sie die zugehörige Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Mit Cookies werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Diese Dateien enthalten unterschiedliche Informationen. In erster Linie dienen Cookies dazu, Angaben zu einem Nutzer eines Onlineangebotes zu speichern. Insbesondere werden beispielsweise Login-Daten, Inhalt eines Warenkorbs sowie aufgerufenen Artikel in einem Onlineshop oder auch allgemein aufgerufene Websites gespeichert.

Dabei ist zunächst zwischen temporären und permanenten Cookies zu unterscheiden. Temporäre Cookies werden auch „Session-Cookies“ bzw. „transiente Cookies“ genannt. Hierunter sind Cookies zu verstehen, die nach dem Verlassen des Onlineangebots gelöscht werden. Dies geschieht in der Regel mit der Schließung des Browsers.
Als permanente Cookies (oder auch „persistent Cookies“) bezeichnet man solche Dateien, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So können oben genannte Angaben über die jeweilige Browser-Sitzung hinaus bestehen bleiben.
Dies ist insbesondere bei Cookies relevant, die Angaben zu Interessen von Nutzern beinhalten. Diese Daten werden häufig für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet.
Weiter ist auch zwischen sogenannten „Third-Party-Cookies“, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden und sogenannten „First-Party Cookies“ zu unterscheiden, die in allen anderen Fällen vorliegen.

Es ist möglich dem Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing verwendeten Cookies generell zu widersprechen. Hierfür gibt es eine Vielzahl von Anbietern. Im Fall des Trackings bietet diesen Dienst die US-amerikanische Seite „http://www.aboutads.info/choices/“ oder die EU-Seite „http://www.youronlinechoices.com/“.
Darüber hinaus kann die Speicherung von Cookies auch über deren Deaktivierung in den Einstellungen des Browsers unterbunden werden. Allerdings können durch diese Option ggf. nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden.

Löschung von Daten

Entsprechende der gesetzlichen Vorgaben löschen wir die von uns erhobenen Daten oder schränken ihrer Verarbeitung ein.

Wir löschen die von uns gespeicherten Daten, sobald der der Aufbewahrung zugrundeliegende Zweck weggefallen ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen sowie keine abweichende Regelungen in dieser Datenschutzerklärung getroffen wurden.
Sollten die Daten aufgrund der Erforderlichkeit für andere, gesetzlich zulässige Zwecke (z.B. Aufbewahrung aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen) nicht gelöscht werden, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. In diesem Fall werden die Daten ausschließlich für diesen Zweck verarbeitet und sind ansonsten gesperrt.

Verarbeitung zu geschäftlichen Zwecken

Zur Erfüllung unserer vertraglichen und vorvertraglichen Leistungen verarbeiten wir die Daten unserer „Vertragspartner“, die dabei insbesondere auch Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten oder Klienten einschließen sollen, entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.
Die verarbeiteten Daten bestimmen sich dabei nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dies gilt auch für die Art, den Umfang und den Zweck sowie die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung.
Bei den verarbeiteten Daten handelt es sich vorrangig um

  • Bestands- und Stammdaten der Vertragspartner (z.B., Name, Adresse, etc.),
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.),
  • Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, erworbene Produkte, Kosten, Namen von Kontaktpersonen) und
  • Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir verarbeiten grundsätzlich keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten, es sei denn diese sind Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung.

Ferner verarbeiten wir Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind. Dabei weisen wir auf die Erforderlichkeit der Angabe der Daten hin, falls diese für die Vertragspartner nicht evident ist.
Wir offenbaren die verarbeiteten Daten nur an externe Personen oder Unternehmen, wenn dies anlässlich eines Vertrags erforderlich ist.
Bei der Verarbeitung von Daten, die uns aufgrund eines Auftrags überlassenen wurden, handeln wir strikt nach den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Wir speichern die von Ihnen bei der Registrierung, bei der darauf folgenden Anmeldungen als auch die bei Inanspruchnahme unserer Onlinedienste verwendete IP-Adresse sowie den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Diese Speicherung erfolgt aufgrund der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen, als zum Schutze der Nutzer vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Diese Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben. Dies gilt nicht, wenn diese zur Verfolgung unserer gesetzlichen Ansprüche als berechtigtes Interesse erforderlich sind oder hierzu eine gesetzliche Verpflichtung besteht.
Bei der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, werden grundsätzlich die IP-Adresse und der Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung von uns gespeichert. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Diese Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben, es sei denn eine solche ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Wir löschen die Daten, wenn die sie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird von uns alle drei Jahre überprüft. Ansonsten gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Onlineshop und Kundenkonto

Anlässlich der Bestellvorgänge in unserem Onlineshop werden von uns die Daten der Nutzer verarbeitet, um diesen die Auswahl, Speicherung und Bestellung der gewählten Produkte und Leistungen sowie deren Bezahlung und Zustellung bzw. Ausführung zu ermöglichen.
Insbesondere handelt es sich hierbei um Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten. Die betroffenen Personen sind unsere Kunden, Interessenten und sonstigen Geschäftspartner.

Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Inhalts des Warenkorbs sowie der aufgerufenen Artikel ein. Darüber hinaus verwenden permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status.

Die Datenverarbeitung erfolgt einerseits zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen (z.B. Durchführung von Bestellvorgängen), andererseits zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften (z.B., gesetzlich erforderliche Archivierung von Geschäftsvorgängen zu Handels und Steuerzwecken).
Die als erforderlich markierten Angaben sind zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der Auslieferung und Zahlung, im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten, als auch auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, über die wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich informieren. Als Beispiele sind hierfür insbesondere Offenbarungen gegenüber Rechts- und Steuerberatern, Finanzinstituten, Frachtunternehmen sowie Behörden zu nenne.

Unseren Nutzern wird die Möglichkeit geboten können ein Nutzerkonto anlegen. Dieses ermöglicht ihnen insbesondere das Einsehen ihre Bestellungen, sowie den Zugriff auf weiter Serviceleistungen, wie beispielsweise die Stornierung einer Bestellung oder die Vorbereitung einer Rücksendung. Die Nutzer werden dabei auf die für die Registrierung erforderlichen Pflichtangaben hingewiesen.
Die von uns angelegten Konten sind nicht-öffentlicher Natur und können auch nicht von Suchmaschinen indexiert werden. Im Falle einer Kündigung eines solchen Kontos durch den Nutzer, werden dessen Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, es sei denn deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen notwendig.
Alle Angaben, die im Rahmen des Kundenkontos erhoben wurden, bleiben bis zu dessen Löschung mit anschließender Archivierung im Fall einer rechtlichen Verpflichtung oder unserer berechtigten Interessen bestehen. Ein solches liegt zum Beispiel im Falle von Rechtsstreitigkeiten vor.
Es liegt in dem Verantwortungsbereich des Nutzers, die Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern.

Wir speichern die von Ihnen bei der Registrierung, bei der darauf folgenden Anmeldungen als auch die bei Inanspruchnahme unserer Onlinedienste verwendete IP-Adresse sowie den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Diese Speicherung erfolgt aufgrund der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen, als zum Schutze der Nutzer vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Diese Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben. Dies gilt nicht, wenn diese zur Verfolgung unserer gesetzlichen Ansprüche als berechtigtes Interesse erforderlich sind oder hierzu eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

Nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsrechte bzw. der sonstigen vertraglichen Rechte oder Pflichten, wie beispielsweise Zahlungsansprüche oder Leistungspflichten aus Verträgen, werden die von uns erhobenen und gespeicherten Daten gelöscht. Dabei wird die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft. Im Fall der Aufbewahrung aufgrund gesetzlicher Archivierungspflichten, werden die Daten nach Erlöschen dieser Pflicht vernichtet.

Externe Zahlungsdienstleister

Zur Abwicklung von Zahlungstransaktionen setzen wir externe Zahlungsdienstleister ein, die über eine eigene Plattform verfügen.
Bitte beachten sie die Datenschutzerklärungen, abrufbar unter:
Paypal (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full),
Klarna (https://www.klarna.com/de/datenschutz/),
Skrill (https://www.skrill.com/de/fusszeile/datenschutzrichtlinie/),
Giropay (https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutz-agb/),
Visa (https://www.visa.de/datenschutz),
Mastercard (https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html),
American Express (https://www.americanexpress.com/de/content/privacy-policy-statement.html)

Die Einsetzung der Zahlungsdienstleister im Rahmen der Erfüllung von Verträgen geschieht auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO. Im Übrigen werden externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO eingesetzt, um unseren Nutzern effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit anbieten zu können.

Dabei werden durch den Zahlungsdienstleister in erster Linie Bestandsdaten (wie z.B. der Name und die Adresse), Bankdaten (wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern), Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen und empfängerbezogenen Angaben erhoben. Diese Angaben sind für die Durchführung von Transaktionen notwendig. Die eingegebenen Daten werden jedoch ausschließlich durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. Dies bedeutet, dass wir keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen erhalten, sondern lediglich Informationen darüber, ob die Zahlung erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Zur Identitäts- und Bonitätsprüfung werden die Daten gegebenen Falls durch den Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt.
Diesbezüglich verweisen wir auf die AGB und Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister.

Für die Zahlungsgeschäfte kommen die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister zur Anwendung, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten, bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Dort sind auch weitere Informationen, insbesondere zur Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten zu finden.

Wenn Sie mit Klarna bezahlen (Klarna Checkout-Lösung), sammelt Klarna verschiedene Daten über Sie. Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Klarna unter: https://www.klarna.com/de/datenschutz/. Klarna verwendet Cookies, um die Checkout-Lösung von Klarna zu optimieren. Diese Optimierung stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dar. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Einzelheiten und Informationen über die Verwendung von Klarna-Cookies finden Sie unter https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/policy/cookie/de_de/checkout.pdf.
Die Übermittlung Ihrer Daten an Klarna erfolgt auf der Grundlage der Bestimmungen des § 6 Abs. 1 a DSGVO (Einwilligung) und Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO (Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags). Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Im Falle eines Widerrufs bleiben die bisherigen Datenverarbeitungsvorgänge gültig.

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Innerhalb der Wahrnehmung von Verwaltungsaufgaben sowie der Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung werden von uns Daten verarbeitet.
Bei diesen Daten handelt es sich um dieselben Daten, die wir zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Diese Verarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.
Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Die uns vorliegenden Daten, insbesondere diejenigen zu Geschäftsvorgängen, Verträgen sowie Anfragen, werden von uns analysiert, um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben zu können. Dabei versuchen wir auch Markttendenzen sowie Wünsche unserer Vertragspartner und Nutzer zu erkennen (Marketing, Marktforschung). Zu diesen Zwecken werden insbesondere Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten und Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO von uns verarbeitet. Im Rahmen der Verarbeitung können wir beispielsweise die Angaben der registrierten Nutzer innerhalb ihrer Profile mit deren in Anspruch genommenen Leistungen vergleichen.
Die durchgeführten Analysen sind darauf ausgelegt, die Nutzerfreundlichkeit sowie Betriebswirtschaftlichkeit zu steigern und unsere Angebotes zu optimieren. Die Analysen erfolgen ausschließlich zu eigenen Zwecken und werden nicht extern offengelegt, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt.
Zu den von diesen Maßnahmen betroffenen Personen gehören unserer Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes.
Soweit solche Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert. Ansonsten geschieht dies nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Ferner werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

Newsletter

Durch die Bestellung unseres Newsletters, erklären Sie gleichzeitig Ihr Einverständnis mit dessen Empfang und den erläuterten Verfahren.

Inhalt des Newsletters:
Wir versenden Newsletter in Form von E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen nur bei vorheriger Zustimmung des Empfängers oder einer gesetzlichen Gestattung.
Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung:
Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren.
Dies bedeutet, dass an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht geschickt wird, in der die Bestätigung der Anmeldung durch das Klicken auf einen bestimmten Link verlangt wird. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich Nutzer nur mit E-Mail-Adressen anmelden können, auf die sie auch selbst zugreifen können und nicht fremde E-Mail-Adressen missbrauchen.
Um den Anmeldeprozess nach Maßgabe der rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können, wird jede Anmeldung zum Newsletter protokolliert. Dazu werden der Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt sowie die IP-Adresse des Nutzers erfasst.
Darüber hinaus werden die Änderungen Ihrer Daten, die bei dem Versanddienstleister gespeicherten sind, aufgezeichnet.

Anmeldedaten:
Für die Anmeldung zu unserem Newsletter genügt die Angabe Ihre E-Mailadresse. Um Sie im Newsletter persönlich ansprechen zu können, bitten wir Sie um die zusätzliche Angabe eines Namens.

Rechtsgrundlagen:
Die rechtliche Zulässigkeit des Versands von Newslettern ergibt sich aus der oben genannten Einwilligung durch den jeweiligen Empfänger nach Maßgabe des Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.
Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens basiert auf der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Diese Interessen bestehen in der Errichtung und Erhaltung eines nutzerfreundlichen und sicheren Newslettersystems zu geschäftlichen Zwecken, welches uns ferner den Nachweis von Einwilligungen ermöglicht.

Kündigung/Widerruf:
Sie haben das Recht, unseren Newsletterdienst jederzeit kündigen. Hierdurch widerrufen Sie gleichzeitig Ihre Einwilligungen. Einen Link zur Abmeldung von unserem Newsletters finden Sie am Ende jedes Newsletters. Um eine gegebene, aber später widerrufene Einwilligung nachweisen zu können, sind wir berechtigt die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahre nach dem Widerruf auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu speichern. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Sofern Sie uns das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit einen individuellen Löschungsantrag zu stellen.

Newsletter - Erfolgsmessung

Unsere Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“. Hierunter ist eine pixelgroße Datei zu verstehen, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server geladen wird.
Bei erfolgtem Abruf werden technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Betriebssystem des jeweiligen Nutzers sowie deren IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs gesammelt.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Dienste genutzt.  Dabei können die technischen Daten in Hinblick auf die jeweilige Zielgruppen und deren Leseverhalten, auf die jeweiligen Abruforte, die durch die IP-Adresse bestimmbar sind, sowie auf die Zugriffszeiten ausgewertet werden.
Die statistischen Erhebungen umfassen ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden.
Aus technischen Gründen besteht die Möglichkeit, dass diese Informationen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Wie versichern jedoch, dass es weder unser Bestreben noch dasjenige der gegebenenfalls von uns eingesetzten Versanddienstleister ist, einzelne Nutzer auszuspähen.
Die Auswertungen werden viel mehr dazu genutzt, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu ermitteln und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu verbreiten.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist nicht möglich. Für den Fall, dass sie mit der Auswertung nicht einverstanden sind, muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt werden.

Hosting und E-Mail-Versand

Für den Betrieb unseres Online-Angebots greifen wir auf externe Hosting-Leistungen zurück. Dies betrifft:

  • Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen
  • Rechenkapazitäts-, Speicherplatz- und Datenbankdienste,
  • E-Mail-Versand-Dienste sowie
  • Sicherheitsleistungen und technische Wartungsleistungen.

Im Rahmen der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag), werden hierbei durch uns oder unseren Hostinganbieter insbesondere folgende Daten verarbeitet:

  • Bestands- und Kontaktdaten,
  • Inhaltsdaten und  Vertragsdaten sowie
  • Nutzungs, Meta- und Kommunikationsdaten.

Diese Datenverarbeitung betrifft sowohl unsere Kunden als auch Interessenten und Besucher unseres Onlineangebotes.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO werden von uns oder auch von unserem Hostinganbieter Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles), erhoben. Zu diesen Daten gehören

  • Name der abgerufenen Webseite sowie ggf. bestimmter Dateien,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • übertragene Datenmenge,
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Browsertyp nebst Version das Betriebssystem des Nutzers,
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite),
  • IP-Adresse und
  • der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen für die Dauer von bis zu sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Dies dient insbesondere der Aufklärung von Missbrauchs- bzw. Betrugshandlungen. Sofern Daten als Beweise zur Aufklärung eines Sachverhalts geeignet sind, werden sie bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Kontaktaufnahme

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns, die per Kontaktformular, E-Mail, Telefon, Fax oder über soziale Medien möglich ist, werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung und Abwicklung der Kontaktanfrage verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hinsichtlich vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO. Hinsichtlich sonstiger Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO einschlägig. Die Angaben der Nutzer werden grundsätzlich in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert.

Wir löschen die gewonnenen Daten hinsichtlich der Anfrage, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Die Überprüfung die Erforderlichkeit erfolgt alle zwei Jahre. Ansonsten gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Registrierfunktion

Nutzern haben die Möglichkeit, ein Nutzerkonto anzulegen. Bei der hierfür benötigten Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern kund gegeben. Eine Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos. Insbesondere werden Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse) erfasst und verarbeitet. Alle bei der Registrierung eingegebenen Daten werden zur Nutzung des Nutzerkontos und der damit zusammenhängenden Zwecke verwendet.

Unsere Nutzer können per e-Mail Informationen erhalten, die für das Nutzerkonto relevant sind. Dies kann beispielsweise technische Änderungen betreffen.

Im Falle der Kündigung eins Nutzerkontos durch den Nutzer, werden dessen Daten hinsichtlich des Nutzerkontos, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Dabei obliegt es den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Uns steht es zu, sämtliche Daten des Nutzers, die während der Vertragsdauer gespeichert wurden, endgültig zu löschen.

Darüber hinaus werden von uns im Rahmen der Registrierungs- und Anmeldefunktion die IP-Adresse sowie der Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung gespeichert. Dies erfolgt auf Grundlage der Wahrnehmung sowohl unserer berechtigten Interessen, als auch diejenigen der Nutzer, da hiermit ein Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung gewährleistet werden soll. Diese Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn dies ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es liegt hierfür eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO vor. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge im Rahmen unserer Onlineangebots abgeben, können ihre IP-Adressen auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für sieben Tage gespeichert werden. Dies erfolgt auch zu unserer eigenen Sicherheit. Dies betrifft insbesondere den Fall, dass jemand in Kommentaren oder Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt, z.B. Beleidigungen oder verbotene politische Propaganda. Für diese Inhalte können wir z.B. über die sog. Störerhaftung selbst belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert, um beispielsweise Schadensersatzansprüche zu stellen.

Zudem verarbeiten wir auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO die Angaben unserer Nutzer im Hinblick auf Spamerkennung.
Auf derselben Rechtsgrundlage speichern wir im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer für deren Dauer und verwenden Cookies, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden.

Informationen zur Person, etwaige Kontakt- sowie Website-Informationen als auch die inhaltlichen Angaben , die im Rahmen von Kommentaren und Beiträgen innerhalb unseres Onlineangebots hinterlassen wurden, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Google+

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte der Plattform Google+, angeboten durch die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Google teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Google+ sind, kann Google den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Google Analytics

Auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO verwenden wir den Webanalysedienst Google Analytics, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irlandangeboten wird.
Google verwendet Cookies, die Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer beinhalten und in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden.
Die Verarbeitung der Informationen erfolgt aufgrund unseres Interesses an der Auswertung der Nutzung unseres Onlineangebotes sowie der Erfassung der Aktivitäten im Rahmen dieses Angebots. Zudem werden
Darüber hinaus werden weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen erbracht. Hierdurch kann Google aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellen.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Für den Fall, dass Nutzer mit einer solchen Datenverarbeitung nicht einverstanden sind, gibt es die Möglichkeit per Browser-Einstellung das setzen jeglicher Cookies zu deaktivieren.
Darüber hinaus können die Nutzer die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, sind in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated) enthalten.

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Im Rahmen unseres Onlineangebotes setzen wir auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen, die hier vorrangig in dem Interesse an der Analyse, der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO bestehen, Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Dienste einzubinden. Dies betrifft z.B. die Einbindung von Videos bzw. Schriftarten.

Für eine Einbindung von Inhalten und Diensten der Drittanbieter muss diesen die IP-Adresse der Nutzer bekannt sein, da ansonsten keine Übermittlung an deren Browser stattfinden kann. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte und Einbindung von Diensten unerlässlich.
Wir sind bestrebt, nur solche Inhalte und Dienste einzubinden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse ausschließlich zur Zurverfügungstellung der Inhalte und Dienste verwenden. Drittanbieter können darüber hinaus sog. Pixel-Tags für statistische oder marketingbezogenen Zwecke verwenden. Unter einem Pixel-Tag, der auch als „Web Beacon“ bezeichnet wird, sind unsichtbare pixelgroße Grafiken zu verstehen. Durch sie kann der Besucherverkehr auf den einzelnen Websites eines Onlineangebots ermittelt werden. Die pseudonymisierten Informationen können auch in Form von sog. Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden. Diese enthalten insbesondere technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes. Darüber hinaus können diese Informationen auch mit derartigen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Nutzer als Mitglieder der jeweiligen Plattformen auf verschiedenen Geräten bei diesen eingeloggt sind.

Youtube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Vimeo

Wir können die Videos der Plattform “Vimeo” des Anbieters Vimeo Inc., Legal Department: 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, einbinden. Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy. Wir weisen darauf hin, dass Vimeo Google Analytics einsetzen kann und verweisen hierzu auf die Datenschutzerklärung (https://policies.google.com/privacy) sowie Opt-Out-Möglichkeiten für Google-Analytics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die Einstellungen von Google für die Datennutzung zu Marketingzwecken (https://adssettings.google.com/).

Google AdWords und Conversion-Messung

Auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO verwenden wir das Onlinemarketingverfahren Google "AdWords" der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, wobei personenbezogenen Daten verarbeitet werden.
Mithilfe von Google "AdWords" können wir im Google-Werbe-Netzwerk Anzeigen platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern eingeblendet werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.
Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten sind in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated) zu finden.

Google Doubleclick

Auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO verwenden wir das Onlinemarketingverfahren Google "Doubleclick der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, wobei personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Mithilfe von Google "Doubleclick" können wir Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.). Double Click zeichnet sich dadurch aus, dass Anzeigen in Echtzeit anhand mutmaßlicher Interessen der Nutzer angezeigt werden. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Es wird ebenfalls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei diese innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt wird. Die vorstehend genannten Informationen können seitens Google auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer anschließend andere Webseiten besucht, können ihm entsprechend seiner mutmaßlichen Interessen auf Grundlage seines Nutzerprofiles auf ihn abgestimmten Anzeigen angezeigt werden.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten sind in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated) zu finden.

Google Universal Analytics

Wir setzen Google Analytics in der Ausgestaltung als „Universal-Analytics“ ein. Hierunter ist ein Verfahren von Google Analytics zu verstehen, bei dem die Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID erfolgt und mit dem ein pseudonymes Profil des Nutzers mit Informationen aus der Nutzung verschiedener Geräten erstellt wird (sog. „Cross-Device-Tracking“).

Zielgruppenbildung mit Google Analytics

Der Einsatz von Google Analytics ermöglicht es den Werbediensten von Google und seinen Partnern, die durch sie geschalteten Anzeigen, nur solchen Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben.
Darüber hinaus möchten wir zum Teil auch bestimmte Zielgruppen ansprechen, die Merkmale wie z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten aufweisen, die mithilfe der besuchten Webseiten ermittelt werden.
Solche Merkmale werden von uns an Google übermittelt (sog. „Remarketing-“, bzw. „Google-Analytics-Audiences“). Mit Hilfe der Remarketing Audiences möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen.

Bing Ads

Auf Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO verwenden wir das Conversion- und Tracking-Tool „Bing Ads“ der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA, wobei auch personenbezogene Daten verarbeitet werden.
Dabei werden von Microsoft Cookies auf den Geräten der Nutzer gespeichert, um eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer zu ermöglichen. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn der Nutzer über eine Microsoft-Bing-Anzeige auf unser Onlineangebot gelangt ist (sog. „Conversion-Messung“).
Microsoft und uns ist es hierdurch möglich zu ermitteln, dass jemand auf eine Anzeige geklickt hat, zu unserem Onlineangebot weitergeleitet wurde und eine vorher bestimmte Zielseite (sog. "Conversion Seite") erreicht hat. Dabei wird uns nur die Gesamtzahl der Nutze, die auf eine Bing Anzeige geklickt haben und dann zu der Conversion Seite weitergeleitet wurden, mitgeteilt. Es werden keine IP-Adressen gespeichert und keine persönlichen Informationen zur Identität der Nutzer mitgeteilt.

Für den Fall, dass Nutzer nicht an dem Tracking-Verfahren von Bing Ads teilnehmen möchten, gibt es die Möglichkeit per Browser-Einstellung das setzen jeglicher Cookies zu deaktivieren. Alternativ kann auch die Opt-Out-Seite von Microsoft genutzt werde: http://choice.microsoft.com/de-DE/opt-out.
In letzteren Fall wird ein Opt-Out-Cookie im Browser des jeweiligen Nutzers gesetzt, das eine Speicherung des Browserverlaufs unterbindet.
Der Widerspruch gilt nur für das Gerät und den Webbrowser auf dem es gesetzt wurde. Der Vorgang ist auf allen verwendeten Geräten einzeln durchzuführen. Falls der Nutzer nun seine Cookies löscht, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Folglich muss dieses von ihm erneut aktiviert werden, sofern er an seinem Widerspruch festhalten möchte.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zu den eingesetzten Cookies bei Microsoft Bing Ads finden Nutzer in der Datenschutzerklärung von Microsoft: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

Google Tag Manager

Der Google Tag Manager dient der Verwaltung von sog. Website-Tags über eine einzige Oberfläche, über die z.B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot eingebunden werden können. Der Tag Manager implementiert lediglich die jeweiligen Tags, d.h. er verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Hinsichtlich der Verarbeitung solcher bezogenen Daten wird auf die folgenden Nutzungsrichtlinien zu den Google-Diensten verwiesen: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

Google Suchfunktion CSE

Im Online-Angebot wird "Google Custom Search" (Google Custom Search Engine "Google CSE") als zentraler Suchdienst eingesetzt. Der integrierte Suchdienst ermöglicht eine Volltextsuche in den Inhalten des Online-Angebots. Diese Suchfunktion ist über ein in den Kopfzeilen der einzelnen Seiten integriertes Suchfeld zu erreichen.
Um den Nutzern Informationen zur Verfügung zu stellen, zeigt das Suchfeld den Text "Suche mit Google™... " an. Wählt der Nutzer das Eingabefeld des Suchfeldes aus und gibt den Suchbegriff ein, erscheint unterhalb des Suchfeldes ein zusätzlicher Link ("Informationen zur Datenübermittlung bei der Google™-Suche"), der auf die im Rahmen von Google CSE geltenden Datenschutzhinweise verweist.
Durch Eingabe eines Suchbegriffs in das Suchfeld und anschließendes Drücken der Eingabetaste oder des Suchsymbols (Lupensymbol) aktiviert der Nutzer die Suchfunktion und die Suchergebnisseite wird aufgerufen, um über das von Google zur Verfügung gestellte Plug-In die entsprechenden Suchergebnisse von Google zu laden. Dabei werden die Daten an den Suchdienst übertragen.
Das Plug-In ermöglicht eine automatische Kommunikation (Datenaustausch) zwischen der aufgerufenen Suchergebnisseite und dem Google-Dienst beim Aufruf der Suchergebnisseite. Bei der Nutzung der von Google zur Verfügung gestellten Suchfunktionen erfolgt eine dynamische Datenübertragung vom Google-Dienstleister zur Suchergebnisseite.
Die Daten werden nur dann an Google übertragen, wenn der Nutzer das Suchfeld aktiviert, eine Volltextsuche startet und damit eine Suchergebnisseite aufruft. Durch die Nutzung der Suchfunktion innerhalb der Suchergebnisseite werden gleichzeitig auch die Nutzerdaten an Google übertragen. Werden die Seiten ohne Aktivierung der "Google Custom Search" aufgerufen, werden grundsätzlich keine Daten an den Anbieter des Suchdienstes (Google) übertragen. Eine Ausnahme besteht bei direkten Nutzerverweisen auf Suchergebnisseiten.
Mit der Nutzung der Volltextsuche und dem damit verbundenen Aufruf der Suchergebnisseiten erklären Sie sich mit der Übertragung von Daten an den Google-Dienst einverstanden. Dazu gehören z.B. die von Ihnen eingegebenen Suchbegriffe und die IP-Adresse des von Ihnen genutzten Computers.
Wenn Sie gleichzeitig bei Google eingeloggt sind, kann der Google-Dienst die Informationen direkt Ihrem Nutzerprofil zuordnen. Sie sollten sich ausloggen, um die Erfassung von personenbezogenen Profilinformationen zu vermeiden.
Weitere Informationen über die Verarbeitung von Nutzerdaten durch Google (Datenschutzbestimmungen) finden Sie unter: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy

General terms and conditions
(Austria)

1. Scope of these terms and conditions

1. The present General Terms and Conditions ("GTC") shall apply to all legal transactions or offers concerning the delivery of goods and/or other services of SHT-CHI GmbH (hereinafter referred to as SHT-CHI) or the responsible sales partner. SHT-CHI thus concludes all legal transactions exclusively based on these GTC. This does not apply exceptionally if the validity of the GTC has been expressly waived in writing for individual transactions.

2. These GTC contain provisions that are only valid towards entrepreneurs and others that are only valid towards consumers in the sense of the Austrian Consumer Protection Act (KSchG). These provisions are marked accordingly in each case. Consumer in the sense of this law is anyone who is not an entrepreneur. An entrepreneur is anyone for whom the legal transaction is part of the operation of his business. Enterprise in this sense is every organization of independent, economic activity, which is laid out on a long-term basis, even if it is not aimed at profit (in particular associations according to the association law 2002).

3. As long as SHT-CHI enters into an ongoing business relationship with a customer, these GTC shall apply as a framework agreement for this business relationship. If a condition agreed in a legal transaction contradicts these GTC, this contradictory provision is only effective if a departure from these GTC is expressly agreed upon. GTC of the customers do not apply, if they were not expressly recognized in writing by SHT-CHI.

2. Definitions

The terms used in these GTC are defined in more detail below. If the same terms are used in individual legal transactions, the following definitions shall also be used for the interpretation of terms in all legal transactions concluded by SHT-CHI, unless a term is exceptionally defined independently in a legal transaction:

1. "Customer" shall mean any contractual and/or negotiating partner of SHT-CHI, in particular any buyer (or purchaser) of goods. This applies irrespective of whether a contract has already been concluded or not.

2. "Performance" shall be any (tangible and/or intangible) product, any (tangible and/or intangible) delivery, and/or any (tangible and/or intangible) other performance of SHT-CHI, irrespective of its nature.

3. "Goods" shall mean any product (thing) offered or distributed by SHT-CHI or any product purchased by SHT-CHI or negotiated with a customer.

4. "Order" shall mean the binding request of the Customer for the provision of a service by SHT-CHI, especially the request for the delivery of a good.

5. "Order" ("Contract") is the legal transaction concluded between SHT-CHI and the customer.

3. Order, contract, delivery/service

1. Offers, advertising mailings, or other tenders of SHT-CHI are only invitations to place orders to customers and are subject to change and non-binding.

2. Orders sent by customers to SHT-CHI shall constitute binding offers of a customer to conclude a contract. They are binding and cannot be revoked by the customer - subject to special legal regulations and the right of withdrawal regulated below. After examination of the received order, SHT-CHI will send to the customer within a reasonable period either an order confirmation or deliver the ordered goods. Silence of the customer or SHT-CHI shall in no case be considered as consent or acceptance of an offer or an order.

3. SHT-CHI expressly reserves the right to refuse orders of customers. A refusal to accept an order may be due, for example, to delivery difficulties or other market-dependent circumstances beyond SHT-CHI's control. Generally, however, SHT-CHI is free to refuse an order without giving reasons. An explicit notice to the customer may be omitted. Apart from a possible claim for the return of an already paid fee, the customer is not entitled to any claims whatsoever due to the non-execution.

4. Claims of a customer arising from the contractual relationship with SHT-CHI can only be transferred to a third party with the prior consent of SHT-CHI.

5. The customer acknowledges that illustrations of products and goods do not have to correspond completely with the actually delivered goods. In particular deviations due to further development of a product (e.g. material changes) are accepted by the customer, provided that the changed characteristic was not expressly required by the customer and the change is not objectively to the disadvantage of the customer. SHT-CHI does not take over guarantee for the correctness, completeness, and topicality of the information made available in print media, picture, and sound-supported advertising, or other media and reserves itself errors, in particular regarding price markings expressly. SHT-CHI does not take over guarantee for the agreement of the colors indicated on the web pages with the actual colors, because the color reproduction depends among other things on the quality of the computer used by the customer or also on the pictorial material made available by the manufacturer of a product.

6. If a customer wishes a contract performance (additional service) deviating from or going beyond the original offer of SHT-CHI, then SHT-CHI shall owe such special or additional services only after separate explicit and written agreement. SHT-CHI shall be entitled to charge an additional reasonable fee for any performance deviating from the original offer.

7. SHT-CHI reserves the right to choose the mode and route of dispatch. There is no obligation in particular to choose the cheapest mode of transport. The packaging is carried out customarily. Any additional packaging shall only be carried out on the express instruction of the customer and shall be at the expense of the customer. The customer shall arrange for the disposal of the packaging at his own expense. Express and air freight surcharges will be charged separately. Transport insurances are only taken out on explicit instruction of the customer and only on the order and account of the customer. SHT-CHI shall not be liable in this connection.

4. Delivery

1. In accordance with these conditions SHT-CHI is free to accept the order of a customer by written declaration or by delivery of the ordered goods.

2. The delivery time is considered to be only approximately agreed. It shall commence on the date of dispatch of the order confirmation to the customer.

3. SHT-CHI shall endeavor to comply with the delivery dates and deadlines indicated to the customer. The agreement of the delivery dates and periods requires in each case the written form. Subsequent requests for changes or additions by the customer shall extend the delivery period appropriately. However, if the delivery is delayed due to circumstances attributable to the sphere of the customer (e.g. delayed sending of the necessary information, delay in payment), the agreed delivery date shall also be postponed by the same period.

4. To meet the delivery deadlines, it is sufficient to hand over the goods to the shipping company on time or, if shipping is not possible, to notify the customer that the goods are ready for shipment. If self-collection of the commodity by the customer was expressly agreed upon, it is sufficient, if SHT-CHI holds the commodity ready on the last day of the period at the last possible collection time at the collection place.

5. The delivery obligation of SHT-CHI can only be fulfilled if the customer complies with his obligations in due time and in due form and if the customer fulfills his contractual and possibly agreed payment obligations which are essential for the order. SHT-CHI reserves the right to plead non-performance of the contract.

6. Operational disturbances and events of force majeure as well as other events beyond the sphere of influence of SHT-CHI, in particular also delays in delivery on the part of the pre-suppliers, entitle SHT-CHI to withdraw completely from the contract or to withdraw from the contract in case of partial deliveries already effected because of the part not yet fulfilled. SHT-CHI shall only be liable for damages resulting from such interruptions of operations and events of force majeure towards consumers in case of gross negligence. Any liability towards entrepreneurs is excluded.

5.Risk Transfer, Default of Acceptance

1. In any case, the customer shall bear the transport risk. With the departure of the delivery from our factory/warehouse, in case of direct delivery from departure from the factory/warehouse of our supplier, the risk of the price shall pass to the customer; this is irrespective of any separately agreed price regulation for the delivery. The transfer of the price risk means: If the goods are lost after the time of the transfer of the price risk without fault or only due to slight negligence of SHT-CHI, the customer is therefore not entitled to withdraw from the contract or to claim damages.

2. If the customer is in default of acceptance, SHT-CHI shall be free to either withdraw from the contract by granting a 14-day grace period, to store the goods itself against payment of an appropriate and customary fee, or to have the goods stored by a third party at the customer's expense.

3. In case of self-collection, the price and performance risk shall pass to the customer from the time of handover, in case of default of acceptance from the time of default.

6. Prices and terms of payment

1. The prices shown by SHT-CHI on the Internet or in brochures etc. are in Euro including the legal value-added tax ex-works or ex-delivery warehouse of SHT-CHI.

2. Invoices of SHT-CHI - also partial invoices - are due for payment without charges and deductions, especially without cash discount. Bills of exchange or cheques shall not be accepted. SHT-CHI reserves the right to dedicate incoming payments to possible multiple claims at SHT-CHI's discretion.

3. If the customer delays the payment of a fee by more than a five-day respiro, SHT-CHI is entitled to withdraw from the contract under the setting of a 14-day respiro. In addition, in case of default of the customer, default interest in the amount of the legal interest rate (4 % p.a. towards consumers, 8 % p.a. above the respectively announced base interest rate towards entrepreneurs) shall accrue immediately after the due date. Any usual dunning and collection costs or attorney's fees according to the tariff shall also be paid by the customer.

4. In case the customer is granted a longer term of payment or a separate agreement on payment by installments, this shall not constitute a postponement of the due date. It is merely waived for the agreed duration on the further collection of the already due claim. If the customer is in arrears even with the payment of only one installment, or if he does not respect the deferred payment date, the entire claim shall be due for payment immediately plus interest on arrears from the due date (loss of due date).
The following shall also apply to entrepreneurs:

5. SHT-CHI does not warrant for the correctness and completeness of cost estimates.

7. Delivery and shipping costs

1. SHT-CHI will send the goods ordered by the customer in the event of the establishment of an effective contractual relationship subject to deviating agreements to the customer. The resulting shipping costs are to be borne by the customer.

2. If the transport company sends the dispatched goods back to SHT-CHI, because a delivery to the customer was not possible, the customer bears the costs for the unsuccessful dispatch. The customer has to compensate SHT-CHI for all those damages which SHT-CHI has incurred due to the unsuccessful shipment. Liability on the part of SHT-CHI for any damages incurred by the customer due to the unsuccessful shipment is excluded.

3. Especially in case of a delayed delivery to the customer, the customer has no claims for damages against SHT-CHI.

4. Orders that are shipped to Switzerland are tax-free deliveries. All duties for the import (e.g. import sales tax etc.) must be collected directly at the customs in Switzerland. It is the responsibility of the buyer to ensure that this is done properly.

8. Reservation of ownership

1. Goods shall remain the sole property of SHT-CHI (goods under reservation of ownership) until all claims of SHT-CHI against the customer arising from the respective order have been fulfilled, particularly until all payments (including interest and ancillary costs) have been made, even if individual parts have already been paid.

2. The customer may not dispose of the goods subject to retention of title until settlement of the claim of SHT-CHI and bears the full risk for the goods entrusted to him, particularly for the risk of destruction, loss, or deterioration.

3. For the duration of the retention of title the customer has to treat the delivered goods with care and not to use or sell the goods.

4. If reserved goods are processed by the customer to a new movable item, then this is done for SHT-CHI, without SHT-CHI being obligated thereby. The new item shall become the property of SHT-CHI. In case of combination, processing, or mixing of the goods subject to reservation of ownership with goods not belonging to SHT-CHI, SHT-CHI shall acquire co-ownership proportionally to the invoice value of the goods subject to reservation of ownership to the remaining goods. In case of sale of goods subject to retention of title by the customer to a third party, the customer's purchase price claim against the third party shall be transferred to SHT-CHI up to the amount of SHT-CHI's claim against the customer (extended reservation of ownership).

5. In case of seizure by third parties or other access of third parties to the goods subject to reservation of ownership, the customer has to refer to the ownership of SHT-CHI and the customer has to inform SHT-CHI immediately in writing about the seizure or other access of the third party.

6. In case of breach of contract by the customer, especially in case of default of payment, SHT-CHI shall be entitled to reclaim the goods subject to retention of title or, at the customer's option, to demand the assignment of the purchaser's claims for return against third parties, if applicable.

7. In case of violation of the agreements about the retention of title by the customer, the customer is obliged to pay a contractual penalty in the amount of twice the net value of the goods subject to retention of title. The assertion of claims exceeding this amount, in particular of claims for damages and in particular of costs of excision in execution proceedings, shall not be excluded by the agreed contractual penalty. If the customer is not a consumer, the contractual penalty shall not be subject to judicial moderation. If the customer does not fulfill his obligations or stops his payments, the whole remaining debt becomes due immediately. SHT-CHI is entitled in this case to immediately demand the return of the goods under the exclusion of any right of retention. After taking back the goods it is at the discretion of SHT-CHI either to sell the object of purchase and to credit, the proceeds obtained less 20 % resale expenses to the customer on his still existing obligations or to take back the goods at the invoice price under deduction of possible reductions in value and to charge the customer an appropriate user fee for the time of his possession for the delivered goods.

9. Warranty, Damages, Prohibition of Assignment, Extended Retention of Title

1. SHT-CHI does not assume any warranty for the usual wear and tear of the goods as well as for defects caused by improper handling.

2. SHT-CHI shall only be liable for damages caused to the customer within the scope of the business transaction ( particularly due to delay, failure of performance, positive violation of claims, fault upon conclusion of the contract, defective or incomplete performance, consequential harm caused by a defect or due to tortious acts) in case of deliberate intent or gross negligence of SHT-CHI or in case of deliberate intent and gross negligence of vicarious agents acting on behalf of SHT-CHI. Excluded from this are personal injuries, for which SHT-CHI is already liable without limitation in case of slight negligence. The regulations of the product liability law remain unaffected.

3. Liability for consequential damages, loss of profit, claims of third parties is in any case excluded. This shall also apply to damages caused by failure to complete the work on time (damage caused by delay, in particular, if the delay is due to serious and unforeseeable operational disruptions, supply problems, or lack of manpower).

4. Claims for damages shall become statute-barred within six months of knowledge of the damage and the damaging party. Claims for damages that are established later than one year from the date of handover shall, in any case, be time-barred.

5. The assignment of warranty claims and claims for damages or the like shall not be permitted without the prior written consent of SHT-CHI.

6. The reversal of the burden of proof according to § 924 ABGB at the expense of the seller is excluded. The existence of a defect at the time of handover, the time of detection of the defect, and the timeliness of the notice of defect shall be proved by the customer.

7. Where SHT-CHI has expressly promised guarantees, these shall only apply in case of proper use of the goods, especially professional installation, assembly, and proper care. The content of the brochures, technical descriptions, etc. used by SHT-CHI as well as public statements, e.g. in advertising, shall not become part of the contract, unless a certain property of the goods is expressly granted by SHT-CHI. Wear and tear of any kind as well as damages caused by the customer or third parties are not covered by the guarantee promise.

8. Instructions given in brochures, instructions for use or other product or goods information as well as maintenance or assembly instructions are to be strictly followed by the customer to avoid possible damage.

9. It is expressly stated that SHT-CHI does not guarantee any specific function, mode of operation, or specific properties of the products. There are several studies and measurements about the properties of the products distributed by SHT-CHI, which have not been carried out by SHT-CHI but by independent organizations, as well as testimonials of customers. The correctness of these studies/measurements, as well as experience reports and the mode of application of the products derived from these studies/measurements and experience reports, shall in no case become the subject matter of the contract and therefore SHT-CHI shall not assume any warranty or liability for this.
The following additional points (point 9.10. - 9.13.)applies to entrepreneurs:

10. Except for the following cases SHT-CHI excludes the assertion of any warranty claims, claims because of shortening over the half, and mistake contestation opposite entrepreneurs. Liability for claims for damages due to slight negligence (except personal injury) is also excluded.

11. Deviations of the ordered goods from the delivered goods, such as wrong dimensions or wrong goods (faulty delivery) must be claimed within 3 days from delivery and still before any treatment or processing, even if the goods are not delivered directly to the customer. Otherwise, the goods are considered as approved and cannot be taken back or exchanged by SHT-CHI. Notices of defects and complaints, which are not made within the 3 days after delivery, are in any case late. All warranty claims are void if the notification of defects is not made in time.

12. In case of resale of the delivered goods by the customer all claims against SHT-CHI from the title of warranty are void, the right of recourse according to § 933 b ABGB is excluded.

13. Should the customer himself be held liable due to the Austrian Product Liability Act or similar foreign provisions, he expressly waives any recourse against SHT-CHI, in particular in the sense of § 12 of the Austrian Product Liability Act or similar foreign provisions.

10. Information about the right of withdrawal according to FAGG

1. If the customer is a consumer, he has a right of withdrawal regarding contracts concluded with the contractor SHT-CHI outside of his business premises or using a means of distance communication such as telephone, fax, or e-mail (Distance and Outbound Transactions Act, FAGG).

2. In the event that custom-made products at the request of the customer are the subject of the contract, then the customer has no right of withdrawal.

Otherwise, the customer has the right to revoke the contract concluded with SHT-CHI without giving reasons. The withdrawal period is 30 days; this period begins with the receipt of the goods in the case of orders for goods and with the conclusion of the contract in the case of services. To exercise the right of withdrawal, the customer has to inform SHT-CHI,

SHT-CHI GmbH
Linzerstrasse 76
4600 Wels
Austria

in the form of a clear declaration (for example, by letter, e-mail, or fax) about their decision to revoke the contract. To comply with the withdrawal period, it is sufficient that the notification of the exercise of the right of withdrawal is sent before the expiry of the withdrawal period.

Consequences of the revocation

If the customer revokes the contract concluded with SHT-CHI, then SHT-CHI shall repay to the customer all payments received from the customer without undue delay and at the latest within 14 days from the day on which the notification of the revocation of the contract was received by SHT-CHI. For this repayment, SHT-CHI shall use the same means of payment that the customer used for the original transaction, unless expressly agreed otherwise with the customer; in no case shall the customer be charged any fees due to this repayment. If the customer is not able to return the received services as well as benefits (e.g. advantages of use) to SHT-CHI or only partially or in a deteriorated condition, the customer has to compensate SHT-CHI insofar as the deterioration is due to the handling of the goods which goes beyond the examination of the characteristics and the functionality. Checking the properties and functionality" means testing and trying out the respective goods, as it is possible and usual for example in retail stores.

Goods that can be shipped by parcel are to be returned at the expense of the customer but at the risk of SHT-CHI. Goods that cannot be sent by parcel will be picked up by SHT-CHI. For a possible loss of value of the goods, the customer must pay only if this loss of value is connected to the handling and not as a result of the condition, characteristics, and function mode of the goods.

If it was expressly requested on the part of the customer that SHT-CHI should start its services during the revocation period, the customer shall pay an appropriate amount corresponding to the proportion of the services already provided up to the point in time at which the customer exercises its right of revocation in comparison to the total scope of the services provided for in the contract.

11. Information about the right of withdrawal according to § 3 KSchG

1. In the event that the customer has not made his contractual declaration either in the facilities permanently used by SHT-CHI for its business purposes or at a stand used by SHT-CHI for this purpose at a trade fair or market, he may withdraw from his application for a contract or from the contract. This withdrawal can be declared until the conclusion of the contract or thereafter within 30 days. The withdrawal period shall be deemed to have been observed if the declaration of withdrawal is sent within the period.

This right of resignation is not entitled to the customer in particular if he has initiated the business connection with SHT-CHI or its representatives for the conclusion of the contract, or if no discussions between the involved ones or their representatives have preceded the realization of the contract.

12. Information about the right of withdrawal according to § 3a KSchG.

1. The customer can withdraw from his contract application or the contract furthermore, if without his cause for his consent relevant circumstances, which SHT-CHI has presented in the course of the contract negotiations as probable, do not occur or occur only to a considerably lesser extent. Relevant circumstances are the expectation of the cooperation or consent of a third party, which is necessary so that the performance of the entrepreneur or can be used by the consumer, the prospect of tax benefits, the prospect of public funding, and the prospect of a loan. The withdrawal may be declared within one week. The period shall commence as soon as it is apparent to the customer that the circumstances referred to in Clause 16.1 do not occur or occur only to a significantly lesser extent and the customer has received written notification of this right of withdrawal. However, the right of withdrawal shall expire no later than one month after the complete fulfillment of the contract by both parties. The declaration of withdrawal is not bound to any particular form. The withdrawal deadline is met if the declaration of withdrawal is sent within the deadline. The consumer is not entitled to the right of withdrawal if he already knew or should have known during the contract negotiations that the relevant circumstances will not occur or only to a considerably lesser extent, the exclusion of the right of withdrawal has been negotiated in detail or SHT-CHI agrees to a reasonable adjustment of the contract.

13. Data protection and advertising

1. SHT-CHI is entitled to process personal data of the customers such as first name(s), surname, address, gender, academic degree, date and place of birth, telephone number, fax number, e-mail address, and account details within the limits of the Data Protection Act or Telecommunications Act for order processing, in particular, to store and transmit them during the term of the contract.

2. The customer expressly agrees to a transmission of his data to a commissioned shipping company, advertising company, and/or a credit institution (for payment processing).

3. By accepting these general terms and conditions, the customer declares his express consent to the use, processing, and transmission of his data within the meaning of § 4 Zi. 14 DSG 2000 (Data Protection Act 2000). This consent can be revoked at any time. A revocation may under certain circumstances (e.g. during an order which has not yet been fully completed) lead to the fact that SHT-CHI is no longer able to provide its services.

4. SHT-CHI and the companies assigned by SHT-CHI will protect the personal data of the customer provided by the customer with the greatest possible care against unauthorized access by third parties. SHT-CHI shall furthermore take all reasonable measures to ensure the security of personal data. However, it is pointed out to the customer that the Internet is accessible worldwide for everyone, and in particular misuse cannot be excluded, so the unauthorized access of third parties to such data and information cannot be excluded. For such unauthorized accesses of third parties and resulting damages SHT-CHI is liable to consumers only in case of gross negligence, which results in the intervention of third parties.

5. Right of revocation: The customer is entitled at any time to revoke his given consents for the storage, processing, and/or forwarding of his data. However, if thereby the observance of the obligations of SHT-CHI from the contractual relationship is no longer possible (e.g. during a not yet completely completed order) SHT-CHI becomes free of achievement.

6. The customer agrees to the sending of advertising material to the contact data (e-mail address, postal address) provided by him by SHT-CHI or a company commissioned by SHT-CHI to send advertising material for SHT-CHI.

14. Choice of law, place of jurisdiction, place of performance

1. For all legal disputes arising from or in connection with these GTC and/or from a contractual relationship between SHT-CHI and a customer, Austrian substantive law shall apply under exclusion of the conflict of laws rules of international private law and exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods as agreed. This also applies to questions about the conclusion or about the interpretation of the GTC and the contract.

2. For all legal disputes arising from or in connection with these GTC and/or from a contractual relationship between SHT-CHI and a customer who is an entrepreneur, the court is locally and factually responsible for the registered office of SHT-CHI is agreed upon.

3. Place of performance for all claims and obligations is the registered office of SHT-CHI GmbH.

15. Change of address

The customer is obliged to inform SHT-CHI about changes of their residential or business address demonstrably, unsolicited, and without delay as long as the legal transaction subject to the contract has not been completely fulfilled by both parties. In case of failure to notify, declarations and goods to the customer shall be deemed received even if they have been sent to the address last notified to SHT-CHI. It is the customer's responsibility to prove the receipt of his change notification in individual cases. The customer is liable for all damages resulting from an omitted notification of a change of address.

16. Miscellaneous

The customer is strictly forbidden to pass off intellectual property of SHT-CHI as his own, to use it, to advertise with it, or to duplicate it. This applies in particular to all publications (including pictures, texts, sound or video recordings, etc.) of SHT-CHI in the World Wide Web, in print media, on billboards in cinemas, in radio/TV, etc.

SHT-CHI GmbH

Place of jurisdiction: Wels / Austria

A minimum order of 24 SHT-CHIs is required for the dealer conditions. You can of course order more. The dealer discount is 30%. You can freely select the different SHT-CHIs from our selection. The order is non-binding and does not require any follow-up action. SHT-CHI may not be resold to third parties via the Internet! With each registration you will receive an affiliate link that you can pass on to potential interested parties. In the event that SHT-CHI products are sold via their affiliate link, these orders are billed monthly at 10%.